Besucher seit dem
15. November 2010

Besucherzähler

 

März 2010

 

 

 

 

"Dexheimer"

 

Dexheimer Innenansichten

 

 

Brenner in den 50ern

Lokalpatriotismus und Wirtschaftsstandort

 

lautete das augenzwinkernde Motto des Frühjahrsvortrags. Thomas Ehlenberger  führte die zahlreichen Zuhörer durch 150 Jahre Kneipen, Lokale und Gasthäuser.

 Vorausgegangen waren jahrelange Recherchen im Archiv der Verbandsgemeinde, die Sichtung dutzender alter Festschriften und ungezählte Interviews mit Zeitzeugen. Anhand historischer und aktueller Aufnahmen konnte so die erstaunliche Zahl von 30 "Restaurationen" vorgestellt werden, die für den "Wirtschaftsstandort" Gau-Odernheim belegt werden konnten.

So wurde u.a. die bewegte Geschichte der heutigen Pizzeria "zum Römer" näher beleuchtet, die zunächst über 100 Jahre als offiziell als "Pfälzer Hof" firmierte. De facto ging man aber "ins Dexheimers", nach dem damaligen Besitzer. Hier sehen wir Heinrich Schäfer, Kaufmann Jean Wilk, Philipp Schneider und Heinrich Bürky in den 1950er Jahren beim sonntäglichen Kartenspiel, was damals selbstverständlich mit Anzug und Schlips durchgeführt wurde (Foto: Gerhard Wilk).

Jüngeren Datums war die 1899 im Zuge des Bahnanschlusses eröffnete "Restauration Petersberg". Neben einer Gastwirtschaft betrieb Familie Brenner bis in die 1950er Jahre auch eine Metzgerei. Die schöne Innenaufnahme aus dieser Zeit zeigt Familie Brenner/Engelbrecht hinter dem Tresen (Foto: Fam.Breiden).

So manche Anekdote machte die Runde, wobei die "Alteingesessenen" aus dem Publikum einige "Schdiggelcher" beisteuern konnten. Auch die anwesenden "Neubürger" wurden in das Frage-Antwortspiel ("Wo steht dieses Haus?") mit einbezogen und diskutierten angeregt mit. Nach diesem überaus lebendigen Vortrag wurde der Wunsch nach einer "praktischen Vertiefung" laut, der im Rahmen eines entsprechenden Ortsrundgangs auch aufgegriffen werden soll.  

.