Besucher seit dem
15. November 2010

Besucherzähler

 

2009

 

Oremer Unterwelt

Nein – es war nicht “Chicago 1929” und auch nicht Al Capone, der im Auftrag der “Familie” ein “Angebot” machte. Vielmehr hatte der Geschichtsverein am 7. November 2009 zu einem spannenden Rundgang durch Keller, Tunnel und unterirdische Gänge eingeladen. Thomas Ehlenberger zeigte anhand ausgewählter Beispiele die unterschiedlichen Spielarten und Verwendungszwecke der “Stadt unter der Stadt”. Die zahlreichen Besucher bestaunten die doch weitgehend unbekannten Lokalitäten, die zwar nicht die riesige Ausdehnung der Oppenheimer Unterwelt aufwiesen, jedoch durch ihre Vielfalt beeindruckten. Um die Ausführungen nicht zu “trocken” werden zu lassen, konnten zu Beginn und zum Ausklang der Exkursion einige Proben Gau-Odernheimer Weines verkostet werden. Das Flair der historischen Stadtmauer im Weingut Hubert Weber oder das Kerzenlicht der verzweigten Kelleranlagen im Weingut Krebs-Grode setzte hier ganz besondere Akzente. Aufgrund der großen Resonanz sind Wiederholungen und auch Fortsetzungen dieser Veranstaltungsreihe bereits eingeplant.